Erfahrungen sammeln mit Foto-Ausstellungen

Eine Erfahrung, die man auf seinem Weg zum Fotografen einmal machen sollte, ist die Teilnahme an einer Ausstellung – in meinem Fall bereits zwei Fotografieausstellungen.

So besuchte ich 2015 einen halbjährigen Kurs an der VHS den „Semesterkurs Fotografie“ mit abschließender Ausstellung im Thon-Dittmer-Palais in Regensburg. Hier stellte jeder Teilnehmer sein über ein halbes Jahr entwickeltes Fotografie-Projekt vor. Mein Thema war die Hundefotografie und das Darstellen verschiedener rassetypischer Wesenszüge der einzelnen, poträtierten Hundemodels.

Eine weitere Ausstellung galt der Verschönerung der Universitäts-Mensa in Regensburg. Hier durfte ich mit der damals existierenden freien Fotogruppe an der Universität „pictuRegensburg“ interessante Einblicke in eine Großküche erhaschen.
Mit unserer Fotografieausstellung „Aufgetischt und abgelichtet“ belebten wir mit großformatigen Bildern die blanken Betonwände der Mensa der Universität Regensburg.

Auch die Mittelbayerische Zeitung hatte darüber berichtet (Artikel hier).

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.