Bewerbungsbilder ganz bequem bei Claudia Link Fotografie und Grafikdesign - Fotodesign in Nürnberg Roth

Bewerbungsbilder ganz bequem – Wenn es mal pressiert

Das Wohnzimmer. Hier trifft man uns wohl am häufigsten an. Meist ist es der größte und gemütlichste Raum in unserer Wohnung. Also auch dort, wo ich schnell mal meine transportable Studioausrüstung bei Dir zu Hause aufbauen kann. Wenn Du spontan und zügig Bewerbungsbilder brauchst, gibt es für Dich nichts Bequemeres als einen Hausbesuch Deiner Fotografin.

Mobiles Fotostudio – Equipment aufbauen

Mit großen, vollgepackten Taschen komme ich zu Dir – aber anders als der Nikolaus, der Weihnachtsmann oder das Christkind bringe ich weder Geschenke, noch trage ich ein lustiges Kostüm. Dafür bin ich gut gelaunt und motiviert, mit Dir ein einzigartiges Fotoshooting umzusetzen.
Für Deine professionellen Bewerbungsbilder stelle ich Dir unterschiedliche Hintergründe zur Verfügung und baue in Deinem Zuhause mein transportables Studio bestehend aus Leinwand, Standlicht und Blitzanlage auf. Durch geübte Handgriffe sind die einzelnen Stangen, Schrauben und Stoffe innerhalb weniger Augenblicke zu einem voll funktionsfähigen Fotostudio errichtet.

Individuelle Portraits für Bewerbungen – Leinwand ausprobieren

Bist Du bereit und stehst gespannt vor der Leinwand deiner Wahl, machen wir ein paar Testaufnahmen, um das Eis zwischen uns zu brechen. Meine Priorität für unser Fotoshooting ist nicht nur, Dir Zeit zu ersparen, sondern auch dafür zu sorgen, dass Du Dich wohl fühlst. Nur dann können sich Deine Gesichtsmuskeln entspannen und großartige, individuelle Fotos entstehen, die Du für aussagekräftige Bewerbungen und ansprechende Profile benötigst.

Dein Vorteil bei so einem „Wohnzimmer-Fotoshooting“:

  • Du kannst Dich zwischendrin umziehen und Dich auf den Bewerbungsbildern in unterschiedlicher Kleidung präsentieren.
  • Du kannst Dich nachschminken bzw. nachpudern, um glänzende Stellen in Deinem Gesicht zu vermeiden.
  • Du kannst unterschiedliche Leinwandhintergründe ausprobieren und so die Wirkung von weißen und schwarzen Stoffen sowie Hintergründen mit Tapetenmuster und in Holzoptik testen.
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.