Portraitshooting: Auch Hunde können Models sein!

Hand auf’s Herz! Wer sieht sich zur Zeit nicht die neueste Staffel von Heidi Klums Next Top Model an? Da geht es viel um „den richtigen Blick“, „die richtige Pose“ etc.
Der Fotograf verlangt dem Model viel ab, muss es doch in der Lage sein, jeden Muskel in Gesicht und Körper gezielt einzusetzen und auf Kommando Leistung zu bringen.

Aber.. Es muss nicht immer ein menschliches Model sein! 

Portrait von deinem Hund

Allerdings sind tierische Models etwas anspruchsvoller. Man muss nicht nur auf die technischen Einstellungen der Kamera achten: Blende, Iso und (ganz besonders) Verschlusszeit. Man braucht auch viel Geduld und den nötigen Bestechungsanreiz (Leckerlies und viel Streicheleinheiten), damit das tierische Model bereitwillig mit dem Fotografen arbeitet und sich von seiner Schokoladenseite vor dem Objektiv präsentiert.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.